Herkulesaufgabe für Chur Unihockey

Auch dieses Wochenende stehen für Chur Unihockey zwei Spiele an. Am Freitag ist Chur zu Gast bei Floorball Köniz, dem aktuellen Leader. Am Sonntag tritt man wiederum auswärts im Schweizer Cup gegen den UHC Grünenmatt im Achtelfinal an.

Chur Unihockey steht unter Zugzwang. Nach der punktelosen Doppelrunde am vergangenen Wochenende und der Derby-Niederlage gegen Alligator Malans steht nun diesen Freitag der aktuelle Leader auf dem Programm. Ein Punktezuwachs gegen einen Gegner zu erzielen, welcher nur ein Spiel in der Verlängerung verloren hat, wird ein schwieriges Unterfangen. Mit 56 Treffern besitzen die Berner die zweitbeste Offensive der Liga und auch defensiv überzeugt die Mannschaft von Coach René Berliat. Floorball Köniz kennt aber auch die aktuelle Lage der Bündner. Die Berner verzeichneten in der letzten Saison einen ähnlichen Fehlstart wie Chur und fanden sich trotz grossen Ambitionen im Tabellenkeller wieder. Nun ist die Ausganglage umgekehrt und Chur Unihockey hofft auf einen Turn-Around am Freitagabend. Für Chur Unihockey gilt es weiterhin die Defensive zu stabilisieren und mit mehr Selbstvertrauen zu agieren. So wie dies im Schlussdrittel des Derbys der Fall war. Mit einer ähnlichen Leistung wird der Leader gefordert sein.

Wichtiges Spiel am Sonntag
Am Sonntag tritt Chur Unihockey im Cup-Achtelfinal gegen einen altbekannten Gegner an. Chur reist zum UHC Grünenmatt Sumiswald, welcher in der vergangenen Saison aus der NLA in die NLB abgestiegen ist. Nach dem Abstieg kam es zu grossen Veränderungen im Team der Mätteler. Trotz der Veränderungen und wenig Kredit der Experten startete Grünenmatt passabel in die neue Spielzeit und verbuchte zwei Siege, zwei Siege nach Verlängerung und drei Niederlagen. Für Chur Unihockey bietet sich die Möglichkeit durch ein positives Ergebnis den schwachen Saisonstart zu mildern. Mit dem UHC Grünenmatt treffen die Bündner jedoch auf einen gefährlichen Gegner. Die Floskel, dass im Cup eigene Gesetze gelten, gilt auch für diesen Achtelfinal. Für Chur Unihockey zählt nur ein Sieg, insbesondere für die Moral der Mannschaft.

Juniorenteams in Form
Die Leistungsteams im Juniorenbereich verzeichneten derweil einen guten Start in die Saison und behaupten sich in der oberen Tabellenhälfte. Die U21-Junioren zeigen nach dem Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse ansprechende Leistungen. Die Mannschaft musste zwar zwei Niederlagen hinnehmen, eine nach Verlängerung gegen Leader und amtierenden Schweizermeister SV Wiler Ersigen und die andere gegen den UHC Thun, doch die Mannschaft behauptet sich im Mittelfeld der Liga. Am Samstag kommt es in der GBC zum Duell zwischen Chur und Floorball Köniz, ein Spiel zweier Tabellennachbarn. Einen Traumstart legte die U18A-Mannschaft hin. Von sechs Spielen konnten fünf in der regulären Spielzeit gewonnen werden, das sechste nach Verlängerung. Somit steht Chur Unihockey an der Tabellenspitze, dicht verfolgt von Floorball Köniz und dem SV Wiler Ersigen. Die letztgenannten sind auch der Gegner am kommenden Sonntag. Somit kommt es in Zuchwil zum Spitzenkampf.

Die Spiele in der Übersicht:
20.10.2017, 19:30 NLA Floorball Köniz – Chur Unihockey Weissenstein, Köniz
22.10.2017, 18:30 NLA Cup UHC Grünenmatt – Chur UNihockey Forum, Sumiswald
21.10.2017, 15.00 U21 Chur Unihockey – Floorball Köniz GBC, Chur
22.10.2017, 13.30 U18 SV Wiler Ersigen – Chur Unihockey Zuchwil