Malanser Startfurioso entschied das Derby früh

Alligator Malans gewann nach einem entfesselten Startdrittel und souverän kontrollierten 60 Spielminuten das Derby in Maienfeld mit 12-5.

 

Auf den Führungstreffer des Heimteams konnten die Churer noch reagieren. Aber ab der 9. Minute spielten die Malanser Einbahn-Unihockey auf das Churer Goal. Noch bis zur ersten Pause erhöhten sie das Score unerbittlich bis auf 7-1. Die Malanser waren in allen Belangen die bessere Mannschaft. Chur Unihockey war nicht in der Lage die anstürmenden Alligatoren zurückzubinden.

Ab dem zweiten Drittel erhielten die Backup-Goalies beider Teams die Gelegenheit Spielpraxis zu sammeln. Die Gastgeber spielten, dem Vorsprung entsprechend, nicht mehr so dominant und liessen den Gästen etwas mehr Freiraum. Die Churer waren bemüht auf das Startdrittel zu reagieren und vielleicht den Anschluss im Spielresultat zu finden. Alligator Malans verwaltete den Vorsprung über die restlichen 40 Minuten geschickt und hatte auf jede Churer Bemühung die passende Antwort bereit. Spannung kam keine mehr auf. Hin und wieder zeigten die Akteure untereinander etwas Derbystimmung auf dem Spielfeld.

Diese weitere Derbyniederlage hatte zur Konsequenz, dass der siegreiche UHC Uster punktemässig zu den Churern aufschloss und dank dem besseren negativen Torverhältnis die Churer auf den 10. Tabellenplatz verdrängten.

 

(Matchtelegramm von Swiss Unihockey nur bis zur 48. Spielminute verfügbar)

UHC Alligator Malans – Chur Unihockey 12:5 (7:1, 2:2, 1:0)
Turnhalle Lust, Maienfeld. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 2. S. Nett (C. Camenisch) 1:0. 9. R. Mayer (M. Jung) 1:1. 9. F. Tromm (T. Braillard) 2:1. 11. J. Friolet (C. Camenisch) 3:1. 12. K. Berry (R. Buchli) 4:1. 14. R. Buchli (M. Karlander) 5:1. 16. J. Nurmela (S. Nett) 6:1. 17. N. Vetsch (P. Künzli) 7:1. 23. J. Bärtschi (C. Gartmann) 8:1. 32. S. Cavelti (R. Blumenthal) 8:2. 37. P. Riedi 8:3. 40. L. Veltsmid (T. Braillard) 9:3. 48. J. Friolet 10:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. keine Strafen.