Karlson Martell leihweise nach Höllviken

Nach dem Churer Captain, Daniel Sesulka, zieht es nun auch den Schweden Pontus Karlson Martell in die Heimat. Der Stürmer reist am 16. Dezember für zwei Spiele bei seinem Heimatverein Höllviken IBF nach Südschweden. Die Verantwortlichen von Chur Unihockey sind überzeugt, dass von diesem temporären Transfer alle Beteiligten profitieren. Chur Unihockey wünscht Pontus und Höllviken IBF alles Gute. In diesem Sinne: Heja Höllviken!