Saisonstart NLA

churunihockey – SVWE 2:5

Mit Wiler-Ersigen erhielt Chur keine Aufwärmzeit für die kommende NLA-Saison. Mit dem ersten Pfiff der Schiedsrichter gings so richtig los. Zudem gaben in der Sommerpause viele Saisonvorschauen der NLA-Mannschaft aus Chur nicht viel Kredit. Nun lag es am Team ein Ausrufezeichen zu setzen und trotz des schweren Saisonstarts zu zeigen, dass mit Chur gerechnet werden kann.

Chur startete ruhig und überlegt ins Spiel. Wiler-Ersigen versuchte die Kontrolle übers Geschehen zu erlangen. Lange hielten sich die Churer alle Chancen offen, waren leider vor dem Tor der Gäste zu wenig präsent und effizient. Ein wichtiger Hoffnungsträger bei Chur ist der Neuzuzug Nadir Monighetti, der mit 2 Toren einen guten Einstand feiern konnte. Es ist zu erwarten, dass nach der Rückkehr der prominenten verletzten Verteidiger (Stucki, Sesulka) das Team trotz der Startniederlage einen weiteren positiven Schritt nach vorne machen kann und die benötigten Punkte einfährt. Bereits am nächsten Samstag hat das Team die Chance dies auswärts gegen WASA zu zeigen.

Chur Unihockey – SV Wiler-Ersigen 2:5 (0:1, 1:2, 1:2)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 323 Zuschauer. SR Fässler/Roth.
Tore: 5. M. Krebner (P. Affolter) 0:1. 28. N. Siegenthaler (D. Känzig) 0:2. 37. N. Monighetti (M. Rieder) 1:2. 38. M. Louis (J. Pylsy) 1:3. 45. P. Affolter (D. Känzig) 1:4. 48. G. Persici (M. Louis) 1:5. 57. N. Monighetti (K. Hyrkkönen) 2:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. keine Strafen.