Chur fordert den Leader GC

Am Sponsorenanlass in der GBC warben Chur und GC für den Unihockeysport mit einem an Spannung kaum zu überbietenden Match. Das auf Augenhöhe stattfindende Treffen zeigte den Aufwärtstrend der letzten zwei Spiele des Bündnerteams weiter an, welches zuvor verhalten in die Saison gestartet war.

Es brauchte schon ein Kraftakt von GC, um den Zusatzpunkt in der Verlängerung mit nach Hause zu nehmen. Wohl selten war ein Sieg für die Churer so nahe, als Aaro Helin in der letzten Spielsekunde den Penalty nicht verwerten konnte. Die Favoriten aus Zürich zeigten in der einen oder anderen Situation Nerven, als sie ihr Spiel nicht in gewohnter Manier durchziehen konnten. Obwohl sie erwartungsgemäss ins Spiel starteten, mit 0:2 führten, hielt Chur im Spiel mit und begann im Mitteldrittel auch die Zweikämpfe zu gewinnen. Von nun an drehte sich das Geschehen und die Bündner übernahmen im letzten Spielabschnitt erstmals die Führung. Es brauchte dann immer wieder eine Topleistung von Christoph Reich, der mit drei gehaltenen Penalties seinen Beitrag zum gewonnen Punkt der Churer beitrug. Der Churer Torwart konnte sich aber stets auf eine solidarisch kämpfende Verteidigung verlassen, die plötzlich auch den Weg nach vorne fand und die Bälle den Stürmern zuspielte, die damit die GC-Verteidigung immer wieder ins Wanken brachten. Dass das Spiel in der Verlängerung dennoch verloren wurde war im ersten Augenblick enttäuschend, zeigt aber auch die Klasse des Tabellenleaders, der mit seinem schnellen, präzisen Spiel seinen Teil zum Spektakel beitrug.

Das nächste Heimspiel in der GBC findet am Samstag den 9.10.2021: 18:00 gegen Rychenberg Winterthur statt.

Matchtelegramm swissunihockey.ch
Chur Unihockey – Grasshopper Club Zürich 6:7 n.V. (0:2, 4:3, 2:1, 0:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 316 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 8. J. Rüegger (C. Meier) 0:1. 14. M. Wenk (C. Meier) 0:2. 22. P. Riedi (T. Heller) 0:3. 23. L. Schlegel (M. Rieder) 1:3. 24. S. Cavelti (T. Nussle) 2:3. 26. M. Wenk (C. Meier) 2:4. 27. T. Nussle (G. Amato) 3:4. 27. M. Rieder (T. Mettier) 4:4. 30. F. Wenk (F. Göldi) 4:5. 49. S. Cavelti (A. Helin) 5:5. 51. A. Helin (K. Hyrkkönen) 6:5. 60. P. Riedi (C. Meier) 6:6. 65. J. Rüegger (K. Bier) 6:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.