News: Vereinsinfos

Churs dritter Sieg

Alle waren gespannt, wie die Churer auf die bittere Overtime-Niederlage vom Vorabend reagieren würden. Aber nur gerade 59 Spielsekunden zeigte die Match-Uhr und schon zappelte der Ball hinter Curdin Furrer im Churer Netz. Die neuformierte dritte Linie mit dem NLA-Debütant Tino Mettier bezahlte gleich zu Beginn hartes Lehrgeld. Die Antwort der Bündner, und der jungen dritten Linie, blieb danach aber nicht aus.

Den Sieg verschenkt

Chur Unihockey kann eine über weite Strecken kontrollierte Partie wegen zwei Fehlern und offensiven Schwächen nicht gewinnen.
Die ersten Spielminuten kontrollierten von Beginn weg die Churer. Sie erspielten sich auch vielversprechende Torchancen ohne aber erfolgreich zu sein. Ab Mitte des Startabschnitts übernahmen die Einheimischen das Zepter. Sie waren mit ihrem Offensivspiel erfolgreicher und konnten aus dem Slot heraus die Führung erzielen. Bis zum ersten Pausentee verwalteten die Thuner ihre Führung geschickt.

Drei wichtige Teamstützen bleiben Chur Unihockey treu

Weitere positive Neuigkeiten für Chur Unihockey: Nach der Vertragsverlängerung von Marcel Stucki haben nun drei weitere Teamstützen die auslaufenden Verträge beim Stadtclub erneuert. Jan Binggeli, Andrin Zellweger und Mario Jung werden auch in der nächsten Saison für Chur Unihockey auflaufen.